15. November 2018

Ich sitze in meinem Schreibzimmer. Allein. Das Licht ist gedämpft und gemütlich. Draußen hängt der Nebel tief, ist bis dicht an mein Fenster gekrochen. Es ist der erste November, den ich so richtig genieße. Das liegt an meinem Debütroman, den ich vor drei Wochen veröffentlicht habe. Ich werfe einen Blick auf die Taschenbuchausgabe, die neben…